Pilzworkshop + Sensenmähkurs

2 interessante Gartenworkshops an einem Tag für alle naturbegeisterte GartenarbeiterInnen:

Züchten von Speise- und Vitalpilzen im eigenen Garten – mit der Permakulturistin Daniela Niederwanger.
Sensenmähkurs mit der Staatsmeisterin im Sensenmähen Elisabeth Katzinger.

Jeder Worskhop dauert ca. 2,5 Stunden, zu Mittag gibt es warme Verpflegung und sämtliche Pausengetränke sind inkludiert.

Preis: 89,- Euro für beide Workshops inklusive Verpflegung.

Begrenzte Teilnehmerzahl von 20 Personen! (Einzelworkshop auf Anfrage)

Anmeldung unter
info@stoareich.com
Telefonisch: (+43) 681-20662598
 
Speisepilze aus dem Hausgarten

Motto: Jede/r kann mit Pilzen den Hausgarten bereichern
Eine Kurzreise in die Welt der Pilze wird uns Möglichkeiten zeigen, wie jede/r für den Eigenverbrauch Speise- und Vitalpilze selbst anbauen kann.
Wir lernen unterschiedliche Methoden kennen und werden exemplarisch einige davon gemeinsam ausprobieren. Neben den praktischen Übungen wird auch besprochen, worauf es bei der Implementierung im Garten ankommt und wie die Ernte verarbeitet werden kann.
Ein Skriptum mit den wichtigsten Infos dazu ist für jede/n Teilnehmer/in im Kursbetrag enthalten. Gerne kann auch beimpftes Substrat nach dem Kurs für einen Unkostenbeitrag mit nach Hause genommen werden.
Ziel: geeignete Pilzplätze im eigenen Garten erkennen/ gestalten können
Workshopleiterin: Pilzessin Daniela, pilzbegeisterte Permakulturistin, land- und forstwirtschaftliche Facharbeiterin, Pädagogin
 
Sensenmähkurs mit Elisabeth Katzinger

Im Laufe der Jahre machte ich immer wieder die Erfahrung, dass für bestimmte Mäharbeiten die Blattsense besser geeignet ist als die Motorsense. So habe ich überliefertes Wissen über die gute alte Sense neu aufbereitet.
Sowohl Personen mit Sensenmäherfahrung als auch Anfänger/innen können auf einfache Weise diese alte Kulturtechnik neu erlernen.
Mitgebrachte Sensen, Wetzsteine und Dengelmöglichkeiten (nur wenn vorhanden), werden begutachtet und besprochen. Auch kaputt erscheinende Sensen und Dengelwerkzeuge sind beim Kurs erwünscht. Weiters gibt es Informationen, worauf beim Neukauf einer Sense zu achten ist.
Die Einstellungen von Winkel und Neigung des Sensenblattes zum Sensenwurf werden bearbeitet.
Sensen, die durch falsches Dengeln verbogen sind und so genannte „Blådan“ aufweisen, werden gerade geklopft. Bereits geschliffene Sensen werden neu gedengelt.
Für Einsteiger/innen werden ein guter Stand und die richtige Körperhaltung bei der Mäharbeit erarbeitet.
Zur Unfallverhütung und zur Erhaltung der Schneide ist ein guter Schutz des Sensenblattes wichtig.
Workshopleiterin:Elisabeth Katzinger
Staatsmeisterin im Sensenmähen – Grünland 1990
Dipl. Kräuterpädagogin
Landwirtin